Gesundheit

Smoothie Eiswürfel

15. Februar 2018

Wie manche bereits mitbekommen haben, bin ich derzeit im absoluten Säfte-Wahn 😀 Grund dafür dürfte wohl mein geliebter Entsafter sein. Alles darüber findest du HIER. Aber neben Säften trinke ich auch echt gerne frische Smoothies (bei diesem Wort habe ich übrigens immer meinen Opa im Kopf wie er es sagt und mich gleichzeitig ein wenig veralbert :D). Grund für diesen Post ist auch eigentlich meine kleine Ski-Reise die von der Uni die kommenden Tage ansteht und ich noch ein paar Lebensmittel im Kühlschrank habe die es eventuell nicht überleben würden hier auf mich zu warten.

Vorteil von Smoothies

Der Vorteil von Smoothies ist, dass sie weitaus mehr Ballaststoffe liefern als Säfte. Besonders gut tun sie dir, wenn du vor allem viel Grünzeug dazu gibst, denn das Grünzeug hat mit Abstand die höchste Nährstoffdichte. Das bedeutet, dass es, gemessen an den Kalorien, sehr viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe beinhaltet. Neben diesen ganzen Stoffen beinhaltet es aber auch Chlorophyll. Das ist am Aufbau neuer Blutzellen, der Wundheilung, einer gesunden Verdauung und dem Entgiften des Körpers beteiligt.

Wenn du dir also in Zukunft einen Smoothie zubereiten willst, denke daran, dass mindestens 50% grünes Gemüse sein sollten. Oftmals werden aus Smoothies nämlich auch absolute Zuckerbomben weil größtenteils Obst drin ist. Ich streite nicht ab, dass Obst Smoothies oder Säfte echt lecker sind. Probiere aber, dass dies eher die Seltenheit ist und genieße deinen süßen Obst Ssmoothie in Zukunft richtig, da dies nicht alltäglich sein sollte.

Um den Smoothie zu Süßen sind übrigens reife Bananen und Datteln echt gut. Davon brauchst du auch echt nicht viel. Besonders die Süße von Datteln unterschätzt man (ich) oft.

Zubereitung

Nochmal kurz zurück auf den Punkt, dass in meinem Kühlschrank noch diverse Lebensmittel sind die ich definitiv vor dem Urlaub aufbrauchen sollte. Ich finde es immer super schade Lebensmittel wegzuwerfen. Von daher habe ich mir angewöhnt, soweit es möglich ist, alles einzufrieren.

Richtig gut hat sich das übrigens für die Zubereitung von Smoothies rausgestellt. Dass man Bananen einfrieren kann und später für Bananeneis mixt, hat mittlerweile sicher jeder schon gehört. Und auch davon habe ich etliche Tüten im Kühli. Aber gerade in der Winterzeit wo es soo viel frischen Grünkohl gab habe ich auch diesen eingefroren um ihn später für meine Smoothies zu benutzen. Wenn ich also kein frisches Grünzeug mehr da habe, kann ich mir einfach ein paar Smoothie Eiswürfel nehmen und bin gut bedient. Zum Mixen der Eiswürfel solltest du jedoch einen Hochleistungsmixer haben oder wissen, dass dein Mixer es verträgt ein paar Eiswürfel zu shreddern.

smoothie

Greens Reload

  • Grünkohl
  • Spinat
  • Spirulina
  • Ingwer

Alles zusammen mit etwas Wasser in den Mixer. Dann in die Eiswürfel Form geben und einfrieren. Sobald die Eiswürfel fertig sind, kannst du sie in kleine Beutel oder Tupperdosen umfüllen.

Summer Greetings

  • 1/4 Ananas
  • Spinat
  • Zitronensaft
  • Ingwer
  • Kokoswasser

Alles zusammen in den Mixer und dann wie oben in den Tiefkühler.

Coconut Bliss

  • 2 Tassen Wasser
  • 4 Datteln
  • eine Tasse Kokosraspeln

Alles zusammen in den Mixer. Das ist als Kokosmilchersatz echt super. Wenn ich keine da habe nehme ich einfach ein paar Eiswürfel davon.

smoothies

Greens Reload

  • kale
  • spinach
  • spirulina
  • ginger

Just put everything in the blender and mix until its fluid and well combined. Then add to the icecube stack and freeze. When done you can put it into little bags or boxes and store it in your freezer for your next smoothie 🙂 For mixing your prepared icecubes you should make sure to have a highspeed blender.

Summer Greetings

  • 1/4 pineapple
  • spinach
  • lemon juice
  • ginger
  • coconut water

Again, mix until its well combined and freeze.

Coconut Bliss

  • 2 Cups of water
  • 4 dates
  • 1 cup of shredded coconut

Mix and freeze. Good alternative for coconut milk.

smoothie

smoothies

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: