Gesundheit

Wie sinnvoll ist Collagen als Supplement?

28. September 2018

Gerade in den letzten Monaten habe ich auf Instagram immer öfter gesehen, dass Leute Collagen supplementieren. Anfangs habe ich das einfach immer überhört, dachte das wäre nur der nächste sinnfreie Trend, da ich mich normalerweise kaum für Supplements interessiere. Aber irgendwann kam auch ich nicht drum herum mich doch zu dem Thema Collagen als Supplement zu belesen… und es letztendlich auszuprobieren.

Was ist Collagen?

Collagen ist das am häufigsten im menschlichen Körper vorkommende Eiweiß. Unser Körper bildet daraus Kollagenfasern, die dazu dienen Knochen, Knorpel, Zähne und die Haut zu stabilisieren.

In der mittleren Hautschicht vernetzen sich die einzelnen Fasern zu einem Gerüst, welches die Oberhaut auf Spannung hält und strafft. Je mehr Kollagenstränge man also hat, desto straffer ist auch die Haut. Mit dem Alter (angeblich bereits ab 25) nimmt der Kollagengehalt der Haut jedoch ab – man verliert an „Füllmaterial“ und somit auch die Spannung. Die Haut wird schlaff, Bändern und Sehnen verlieren ihre Zugfestigkeit, Knorpel können die Festigkeit der Strukturen nicht mehr gewährleisten.

Collagen

Die Vorteile von Collagen

Knochen und Gelenke

Dass Proteine wichtig für das Wachstum sind, wissen wahrscheinlich alle. Viel zu selten wird dabei jedoch von Collagen gesprochen, die meisten wissen gar nicht, dass es überhaupt ein Protein ist. Collagen kann beim Wachstum des Gelenkgewebes helfen und somit Verletzungen vorbeugen oder sogar bei schon bereits vorhandenen Gelenkbeschwerden helfen.

Auch unsere Knochen benötigen dieses Protein. Die Struktur ist auf die Produktion von Knochenzellen, Osteozyten, angewiesen – Collagen stimuliert diese. Nimmt die Produktion von Collagen ab, geht auch die Knochendichte zurück. Das erklärt wieso alte Menschen sich schneller ihre Knochen brechen. (Da spielen natürlich noch weitere Faktoren mit rein)

 

Haar und Nägel

Viele Produkte für Haare und Nägel werben mittlerweile auch mit dem Zusatz von Collagen. Es soll die Haare stärken, weniger brüchig machen und das Wachstum unterstützen. Auch die Nägel sollen durch zusätzliches Kollagen gestärkt werden. Wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch, dass Produkte die Collagen beinhalten weniger effektiv sind, als wenn man Collagen direkt supplementiert.

Straffe Haut

Auch für die Haut gilt, dass Cremes nicht tief genug eindringen können um die Haut tatsächlich zu verjüngen. Sie erreichen lediglich die Hautoberfläche und erzielen durch Quellung den kurzzeitigen Effekt strafferer Haut. Um die Elastizität allerdings langfristig zu unterstützen, macht das Einnehmen von Collagen auf jeden Fall mehr Sinn. Von entscheidender Bedeutung ist nämlich, dass die Mikronährstoffe die strukturgebende Dermis erreichen, da hier der kontinuierliche Auf- und Abbau des Kollagen-Gerüsts stattfindet.

Darmgesundheit

Collagen hilft außerdem, Proteine aufzuspalten und die Darmschleimhaut zu beruhigen, indem beschädigte Zellwände repariert werden. Gerade bei Reizdarm, Reflux, Leaky Gut Synrome oder entzündlichen Darmerkrankungen kann Collagen helfen, dass Bindegewebe aufzubauen und den Magen-Darm-Trakt zu schützen.

Ist Collagen-Pulver für Veganer geeignet?

Nein. Collagen ist ein Tierprodukt und daher nicht für Veganer geeignet. Für alle die sich ohne tierische Produkte ernähren eignen sich Lebensmittel mit viel Vitamin C und K. Das sind zum Beispiel Zitrusfrüchte, Paprika, Spinat oder Rosenkohl.  Außerdem wird geraten die Salz- und Zuckeraufnahme zurückzufahren, denn beide hemmen die Aufnahme von Kollagen (gilt auch für nicht Veganer!)

Wie supplementieren?

Ich habe derzeit das Collagen Pulver von Wehle Sports. In der Regel mische ich mir davon einfach einen Esslöffel in meine Smoothies oder Säfte. Ich habe aber auch schon gesehen, dass Leute es morgens in den Kaffee oder den Joghurt rühren. Das Pulver ist ohne Geschmack und von daher schmeckt man es auch wirklich gar nicht. Empfohlen wird eine Menge von 10mg täglich, was etwa einem Esslöffel entspricht.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung.

 

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: