Gesundheit

Ernährungsberater #4 – Kochseminar und Endspurt

7. März 2018

So laaangsam geht es in den Endspurt. in zwei Monaten steht die Abschlussprüfung an und ich lege langsam los nochmal alles zu wiederholen und zu lernen. Wie ich lerne, was in der letzten Zeit so anstand und meine Gedanken gibt es jetzt:

Das Kochseminar

Anfang Dezember stand das Kochseminar über zwei Tage an. Zwei Tage lang alle anderen Studenten kennenlernen, kochen und ganz viel über Lebensmittel und die Zubereitung lernen. Leider war ich zu der Zeit durch die Uni nicht in der Lage nach Köln zu fahren habe aber dennoch ein paar Infos für euch, damit ihr wisst, was auf euch zukommt.

Bevor es ans Kochen geht gibt es ein wenig Theorie, sprich es werden die Nährwerte für die Gerichte berechnet, überlegt welche Lebensmittel man austauschen kann und welche Auswirkung das auf Kalorien-, Fett- oder Zuckeranteil hätte. Alle Gerichte umfassen verschiedene Ernährungsstile, sodass es auch vegan oder vegetarisch gibt. Dabei lernst du auch wie man Tofu oder Seitan zubereiten kann. Ich war wirklich super traurig, dass ich an den Tagen keine Zeit hatte, da mich das fast am meisten an der Ausbildung gereizt hat. So umfassend findet man keine Ernährungsberater Ausbildung!

Neben den verschiedenen Ernährungsstilen werden auch die verschiedensten Kocharten ausprobiert, also kochen, backen, dünsten, garen wokken… also wirklich das komplette Programm.

Die Teilnehmer werden am ersten Tag in Gruppen eingeteilt und jeder bereitet dann Vollwertgerichte zu. Dazu gehören Dessert, Kuchen, Brot, Aufstriche, Frühstück, Mittag und Abendbrot. Sie haben zum Beispiel am ersten Tag Sprossen selber gezüchtet, einen Nutella-Ersatz, Leinsamen-Cracker und sogar Mehl selbst gemacht. Gott, wenn ich das hier so schreibe ärgere ich mich so sehr. Ich denke dieses Kochseminar ist wirklich super sinnvoll und spaßig. Solltest du dich für die Ausbildung entscheiden mach ihn unbedingt mit!!! Für mich!

Während des Seminars ist dann noch ein Koch und eine Dozentin anwesend die viele Hinweise und Infos geben. Ich glaub das waren zwei wirklich tolle Tage!

ernährungsberater

ernährungsberater

Vorbereitung auf die Prüfung

Demnächst steht dann also auch die Abschlussprüfung an. Unfassbar wie schnell die Zeit vergangen ist. Und unfassbar wie viel Input ich bekommen habe. Grund genug rechtzeitig mit dem lernen anzufangen.

Das Gute ist, dass es im Online Portal über die Ausbildung Tests gibt, sodass man sich so oder so schon an die Fragestellungen gewöhnen kann und den Stoff aus den vorherigen Lehrheften wiederholt. Nach dem ersten Test ist mir sofort aufgefallen, dass es viel zu viel Arbeit wäre jetzt kurz vor der Prüfung anzufangen alles auf einmal zu wiederholen.

Also habe ich mir vorgenommen, dass ich nachdem ich ein Heft durchgearbeitet habe direkt die Fragen am Ende jedes Kapitels durchgehe. Ich habe mir also einen extra Hefter zugelegt und bin alle Fragen aus den Heften nochmal durchgegangen und habe mir die Antworten aufgeschrieben. Das hat 1. den Vorteil, dass ich die Arbeit jetzt nicht habe und 2. jetzt eine richtig gute Übersicht habe. Ich kann dir wirklich nur raten die Hefte straight away durchzuarbeiten. Die Informationen erschlagen dich sonst. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich habe mit meinem Hefter erst ab Heft 4 begonnen.

Der nächste Vorteil ist, dass du dir diesen Hefter auch im Alltag immer nehmen kannst um Dinge nachzuschlagen. Ich habe mittlerweile so oft mein Wissen aus den Lehrheften im „echten Leben“ anwenden können. Übersichten machen das auf jeden Fall einfacher.

Für mich geht es nun also ans Lernen damit die Prüfung auch ein voller Erfolg wird. Mehr dazu und ein Rückblick auf die gesamte Ausbildung gibt es dann im nächsten Post.

ernährungsberater

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen