Süßes

Die besten Cookies ever

13. November 2018

Ich hatte es mir zur Lebensaufgabe gemacht das perfekte Cookierezept zu finden. Und feierlich darf ich verkünden: I made it. Ohne Witz. Diese Cookies sind ein Traum. Das Rezept hat zwar nichts mit #healthy oder #veganlifestyle zu tun, sind dafür aber uuunfassbar lecker. Passend dazu habe ich kürzlich auch einen Beitrag zu dem Sinn von Zuckeralternativen geschrieben. In diesem Sinne… genieße die Cookies ohne schlechtes Gewissen und probiere deinen Zuckerkonsum generell runterzuschrauben. Dann ist es auch kein Problem solche Zuckerbomben hin und wieder zu naschen 🙂

Du brauchst:

  • 110g Zucker
  • 110g brauner Zucker
  • 110g Butter
  • 190g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • Etwas Salz
  • Je nach Bedarf: Schokolinsen, Macadamianüsse, Karamell, Kakao…

Du machst:

Eigentlich bedarf es garkeine großen Worte für die Zubereitung.

Rühre die Butter cremig und gebe den Zucker hinzu.

Rühre dann das Ei und Vanille unter.

Siebe das Mehl über den Teig und gebe die restlichen Zutaten hinzu und verrühre alles bis ganz typischer Cookie Dough entsteht (probiere dann diesen nicht vor dem backen komplett aufzuessen 😀 … fiel mir sehr schwer)

Forme Esslöffelweise kleine Häufchen und gebe diese auf ein Backblech mit Backpapier. Bei 180 Grad werden die Cookies dann 8-10 Minuten gebacken. Die Kekse sollte am Rand leicht goldbraun sein und oben noch etwas weich – dann ist die Konsistenz perfekt: außen knusprig und innen schön weich!

Ich habe auf die Teighäufchen noch jeweils ein paar Macadamiasplitter oder Schokolinsen gegeben – sieht schöner aus nach dem Backen 🙂

Unten gibt es nocjh das Rezept für Salted Caramel Cookies.

Salted Caramel Cookies

Du brauchst:

  • 110g Zucker
  • 110g Kokosblütenzucker
  • 110g Butter
  • 190g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanille
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • Etwas Salz
  • 2 EL Kakao
  • Karamellbonbons (kann die von RIESE empfehlen)
  • Schokolinsen

Du machst:

Das Grundrezept bleibt das gleiche. Du rührst lediglich noch etwas Kakao mit ein.

Wenn der Teig die typische Keksteig Konsistenz hat rührst du die Schokolinsen und das Karamell unter. Die Bonbons sind ganz weich, die kann man vorher also super kleinschneiden. Alternativ kannst du sie auch halbieren und nach Hälfte der Backzeit oben auf den Cookie legen – sieht bisschen fancier aus am Ende 🙂

Wenn die Teigkugeln auf dem Backblech sind gibst du noch eine ganz kleine Prise Salz rauf – das schmeckt in Verbindung mit dem Karamell und der Schoki wirklich so so lecker!!!

Und dann wieder bei 180 Grad für 8-10 Minuten in den Ofen. Die Kekse sollten noch ein bisschen weich sein wenn du sie rausnimmst, damit sie innen nicht zu trocken werden :))

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: