Liebelei

Bucket List

5. März 2017

Schon ganz früh haben die meisten damit angefangen Wunschzettel zu schreiben. Ob für den Weihnachtsmann oder den Geburtstag. In den meisten Fällen wurden diese Wünsche auch wie durch ein Wunder erfüllt. Vielleicht hab ich im Erwachsenenalter ja auch noch Glück und kann irgendwann die ein oder andere Sache von meiner Bucket List abhaken:)

  1. Alle Kontinente der Welt bereisen. Der Klassiker. Glücklicherweise bin ich schon gut rumgekommen auf der Welt und somit good to go. Mir fehlen eigentlich nur noch Südamerika und die Antarktis.
  2. Mit Delfinen und Robben schwimmen. Das konnte mir der Weihnachtsmann bisher leider nicht erfüllen und ist immer noch aktuell. Auch wenn das total der Kindertraum ist, will ich sowas unbedingt mal machen! Ich kann guten Gewisses sagen, dass das tauchen im Great Barrier Reef mit das Schönste war was ich bisher erlebt habe. Wenn ich mir jetzt vorstelle, mich dabei an einer Flosse eines Delfins festzuhalten… bitte bitte bitte erfülle dich irgendwann lieber Wunsch!
  3. Spontan an ein Klavier setzen und spielen können. Auch diesem Wunsch bin ich auf den Fersen, da ich in der Prüfungsphase (weil man nichts besseres zu tun hat 🙂 ) angefangen habe Klavier zu spielen. Ich stell mir das soo toll vor, wenn man sich einfach an ein Klavier setzen kann und los spielt.
  4. WordPress beherrschen. Das können wahrscheinlich nur die Leute verstehen, die selbst einen Blog oder Website haben. Ich bin so oft am verzweifeln und wünschte mir jedes Mal ich würde dieses System verstehen. 😀
  5. Meinen Eltern Australien zeigen. Nachdem ich das Land nach meinem Abitur schon erkunden durfte würde ich das so gerne auch noch einmal mit meinen Eltern teilen. Ich liebe diesen Kontinent. Außerdem weiß ich, wie gerne meine Mama mal einen Koala halten will und wie gern mein Papa diese Möglichkeit früher auch gehabt hätte! So lasse uns im Lotto gewinnen, lieber Gott!
  6. In einem armen Land Englisch unterrichten. Auch wenn ich mein Lehramtsstudium abgebrochen und gewechselt habe ist das irgendwie schon immer ein kleiner Traum gewesen. Ich selbst hatte eine Weile ein Patenkind über Plan und habe mich sehr darüber gefreut, dass diese Organisation es dem Dorf möglich gemacht hat, dass die Kinder zur Schule gehen können. Es ist so schön zu sehen, wie man Kindern die nichts haben mit Kleinigkeiten das schönste Lächeln entzücken kann!
  7. Italienisch lernen. Für mich mit die schönste Sprache. Ich hoffe, dass ich irgendwann ein Zeitfenster finde in dem sich Zeit und Motivation überlappen und ich es endlich schaffe!
  8. Am Meer leben. Und damit meine ich nicht die Ostsee, sondern das Meer! Palmen, Strand, Sonne. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Menschen die am Meer leben von Grund auf zufriedener sind. Für eine Zeit würde ich dieses Leben gerne auch führen.
  9. Auf einer Farm leben/arbeiten. Man könnte meinen, dass ich absolut nicht zufrieden mit meinem Leben in der Großstadt wäre und nichts wie weg möchte. Ich bin absolut neugierig die Welt zu sehen, aber am Ende führt mich doch alles wieder nach Hause. Als absoluter Familienmensch könnte ich glaube nie auswandern, auch wenn ich oft davon träume, siehe Punkt 8. Was ich aber schon immer machen wollte, ist auf einer typischen Farm zu leben. Tiere und Natur. Am liebsten irgendwo, wo ein Strand in der Nähe ist, die Großstadt hunderte Kilometer entfernt, die krasseste Natur und viele süße Tiere die den ganzen Tag komischen Quatsch machen. Ich denke, sowas werde ich nochmal in meinen Semesterferien machen!
  10. In 50 Jahren mit den gleichen Mädels am Tisch sitzen. Ich könnte mir wahrlich keine besseren Freunde wünschen. Auch wenn man sich mal für eine Weile aus den Augen verliert, findet man doch irgendwie immer zusammen, hat die schönsten Erinnerungen. Ich wünsche mir, dass ich in 50 Jahren meine Geburtstage immer noch mit den gleichen Weibern feier, mir Fotos von heute anschaue und wir alle lachen, weil wir so schöne Dinge erlebt haben! Reisen, Feiern, Liebeskummer, sinnlose Streitigkeiten, Abstürze … daran will ich mich später mit den gleichen Personen an der Seite erinnern können.
  11. In einem Iglu schlafen. Hahaha, ich muss selber lachen, dass das tatsächlich ein Punkt auf meiner Bucket List ist. Aber auch das stammt noch aus Kinderzeiten und hält sich wacker bis ins Erwachsenenalter.

So, das war’s fürs erste. Die typischen Sachen wie Familie, Haus und Hund hab ich jetzt ganz bewusst nicht einbezogen, wünsche ich mir aber natürlich trotzdem irgendwann! Habt ihr irgendwelche verrückten Wünsche die ihr in eurem Leben erlebt haben wollt?

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag, ich genieße jetzt den letzten Abend in London !

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply francescamyer 23. März 2017 at 16:47

    super

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: